FDP Wetzlar

Wetzlarer Depesche

Dezemberausgabe erschienen

Die Dezember Ausgabe der Wetzlarer Depesche beleuchtet Wetzlars Schuldberg zum Ende des Jahres. Denn entgegen dem Trend gelingt es der amtierenden Koalition bisher nicht, auf die Schuldenbremse zu treten. Lesen Sie auf Seite drei, wie ein unabhängiger Experte die Effizienz von Windkraftanlagen an Schwachwindstandorten, wie z.B. Blasbach bewertet. Auch der Brexit war Thema eines Expertengespräches, über das wir auf Seite vier informieren.

Lesen Sie weiter PDF Download Depesche

Wetzlarer Depesche

Septemberausgabe erschienen

Die aktuelle Depesche wirft einen Blick auf den Ausgang der Kommunalwahl und stellt der amtierenden Koalition ein schlechtes Zeugnis aus. Auf den Seiten zwei und drei stellen sich die FDP-Stadtverordneten vor und schreiben über ihre Motivation für dieses Amt. Weitere Themen sind die umstrittenen Windkraftanlagen in Blasbach sowie Wetzlars Finanzen.

Lesen Sie weiter PDF Download Depesche

Flüchtlings-Aktionsplan der Landesregierung

Viele Punkte noch unkonkret, Maßnahmen gehen aber prinzipiell in die richtige Richtung FDP wird darauf achten, dass es nicht bei reiner Ankündigungspolitik bleibt Wirkliche Lösung für ungesteuerte Zuwanderung kann nur Berlin liefern WIESBADEN ? Anlässlich der heutigen Vorstellung des Flüchtlings-Aktionsplans der hessischen Landesregierung erklärte der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, Florian RENTSCH: ?Der Aktionsplan […]

Gleichstellung

Entschädigung für Opfer des §175 ist überfällig

Die Bundesregierung will die Opfer des so genannten Schwulenparagrafen §175 StGB rehabilitieren und entschädigen. Ein überfälliger Schritt, so FDP-Vize Katja Suding. Sie forderte darüber hinaus die Ehe für alle. "Gleichberechtigung für alle soziale Gruppen ...

Haushalt 2016

Die Schuldenbremse ist unverhandelbar Schwarz-Grün geht keinerlei strukturelle Reform an Mehreinnahmen werden verfrühstückt WIESBADEN: ?Die Schuldenbremse ist auch angesichts der erforderlichen Mehrausgaben zur Bewältigung der Schuldenkrise nicht verhandelbar. Die Bürgerinnen und Bürger erwarten von der Politik, dass diese sich an den Volkeswillen hält. Eine Debatte zur Aufweichung der Schuldenbremse werden wir nicht führen. Stattdessen erwarten […]

Stundenkürzungen bei Deutsch-Intensivklassen

  Ziel, Kindern bestmöglich Deutsch beizubringen, kann nicht mehr erreicht werden Erhöhung der Klassenzahl deckt nicht aktuellen Bedarf FDP fordert, zehn Prozent der zusätzlichen Bundesmittel in Bildung zu investieren WIESBADEN – Anlässlich des Berichts von hessenschau.de zu den Auswirkungen der Stundenkürzungen bei den Deutsch-Intensivklassen erklärte der bildungspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, Wolfgang GREILICH: […]

Ladenöffnung

CDU und Grüne lehnen Streichung des Anlassbezugs bei der Ladenöffnung ab Innenstädtischer Einzelhandel wird damit weiterhin gegenüber dem Internet benachteiligt Neuer Anlauf nach der Kommunalwahl?   WIESBADEN: ?Die Abschaffung des Anlassbeszuges im Ladenöffnungsgesetz war ein Anliegen von Kommunen und Handel, um Rechtssicherheit zu schaffen. Die gestrige Ablehnung unseres Gesetzentwurfes durch CDU und Grüne im Wirtschaftsausschuss […]

Das aktuelle Interview

Die ungeduldige Mitte hat Lust auf Zukunft

Die Freien Demokraten wollen im nächsten Bundestag liberale Projekte umsetzen. Im Interview mit Spiegel Online nahm FDP-Chef Christian Lindner den Kurs der Großen Koalition in der Flüchtlings- und Türkeipolitik ins Visier. Unter anderem forderte er, ...

Nachfolgetreffen des Energiegipfels

Chance auf echtes Mitspracherecht der Bürger wurde vertan Al-Wazir übergeht Bedenken der Bürger und Warnungen der hessischen Unternehmen FDP fordert ergebnisoffenen und ideologiefreien Diskurs WIESBADEN ? Anlässlich des heutigen Nachfolgetreffens zum hessischen Energiegipfel erklärte der energiepolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, René ROCK: ?Wir hatten bereits im Vorfeld gefordert, dass angesichts des massiven Widerstands […]


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

Ja zur Schuldenbremse!


Newsletter

Um unseren Newsletter zu abonnieren, hinterlassen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse:

tv liberal


Mitmachen


MITDISKUTIEREN